Bereits 2007, mit den Verhandlungen der Grundstückseigentümer, begannen auch schon die Planungen für ein Gebäude an der Römerstraße, das neben einem Gemeindesaal auch Platz für einen offenen Jugendtreff und neuen, zeitgemäßen Räumlichkeiten für die Hubertusschützen und der SpVgg bieten soll. Nachdem auch in den Mitgliederversammlungen das OK für den Bau gegeben wurde konnte nach einer intensiven Planungszeit des Bauausschusses zusammen mit dem Architekten am 28. März 2009 der Spatenstich für den Bau des Gemeinschaftshauses beginnen. Die ungünstigen und unvorhersehbaren Untergrundbedingungen verzögerten anfangs den Baufortschritt etwas, jedoch bald wuchs das Gebäude aus dem Boden. Nachdem die Gemeinde den Vereinen den Rohbau übergab, konnten diese in Eigenregie und mehreren Tausend ehrenamtlichen Arbeitsstunden ihre Bereiche von Oktober 2009 bis Mai/Juni 2010 fertigstellen. Von 16. bis 18. Juli 2010 war es dann so weit. Nachdem auch die Außenanlagen davor noch in einem Kraftakt an einem Samstag gepflastert wurden, stand die Einweihung der Sport- und Jugendzentrums auf dem Programm und wurde nach dem Kirchlichen Segen seiner Bestimmung übergeben. Die Gemeinde hat im Erdgeschoss einen großen Saal für ca. 100 Personen, dazu eine Küche für kleine Veranstaltungen errichtet. Im Keller ist ab sofort der neue, offen Jugendtreff mit Kickertisch, Billard und Couchgarnitur, den die Jugendlichen von Hofstetten von nun an auch selbst gestalten und organisieren dürfen. In den Bereichen der Vereine bauten die Hubertusschützen 10 vollelektronisch Schießstände in das Gebäude, was zum damaligen Zeitpunkt fast einzigartig im Schützengau Eichstätt war. Zusätzlich ist neben einer Umkleidekammer auch noch ein Auswerteraum, sowie ein Aufenthaltsraum für die Schützen entstanden. Die SpVgg konnte im Erdgeschoss vier Umkleidekabinen für Spieler, zwei für die Schiedsrichter, ein Büro und einen Lagerraum errichten.

Das Gebäude wird seither von vielen Vereinen und Verbänden rege genutzt, mit dem Weinfest der KAB, dem Public Viewing zum EM- und WM-Spielen der Nationalmannschaft, den Chorproben, sowie Faschings- und Ostereierschießen und dem Johannisfeuer und den Gruppenstunden sind nur einige zu nennen.

Das Sport- und Jugendzentrum hat sich in Hofstetten inzwischen zu einem wichtigen und nicht mehr wegzudenkenden Treffpunkt für die Hofstettener Bevölkerung entwickelt.

Menü