Anläßlich der ersten urkundlichen Erwähnung Hofstettens vor 900 Jahren wird in Hofstetten dieses Jubiläum vom 16. – 18. September 2022 gebührend gefeiert.

Dazu ist die gesamte Bevölkerung aus nah und fern herzlich eingeladen. Es gibt ein buntes Programm mit Vorträgen, Führungen an historischen Orten, eine 900er Party und vieles mehr.

Geschichte von Hofstetten

In Hofstetten sind seit ihrer ersten urkundlichen Erwähnung viele historische Stätten entstanden, einige Zeitzeugen sind bis heute erhalten geblieben. Die Pfarrkirche St. Nikolaus mit dem Pfarrhof, das Schloss, das JuraBauernhofMuseum, das Bengel Anwesen, das alte Schulhaus in der Schloßstrasse 4, die alte Schule (heute Kindergarten), die Veitskapelle und viele historische Gedenksteine.

Alle Juradörfer haben eine lange Geschichte und so auch Hofstetten. Das beweist schon der Name unseres Kirchenpatrons, denn alle Orte, die den heiligen Nikolaus als Kirchenpatron haben, stammen aus dem HochMittelalter. Jedenfalls ist geschichtlich erwiesen, dass im Jahre 1150 in Hofstetten bereits ein Pfarrdorf war und im Jahre 1188 dort der Bischof von Eichstätt die erste Kirche einweihte.

Im 30jährigen Krieg ging es dem Dorf und seinen Bewohnern nicht gut. Zu den wenigen Häusern, die noch erhalten blieben, gehört auch unser Pfarrhof, der zwei Jahre vor diesem Krieg erbaut wurde. Die Bauern bauten danach ihre Häuser im einfachen Stil wieder auf. Die Spuren dieses raschen Wiederaufbaus waren an manchen Häusern bis zum Jahre 1950 sichtbar. Im Zweiten Weltkrieg entstanden in Hofstetten keine allzu großen Schäden. Nach dem Krieg entwickelte sich Hofstetten rasant. Es gab eine Wasserleitung, ein Abwassersystem und die Straßen wurden geteert. Besonders zu erwähnen ist das im Juli 1986 eingeweihte Jura BauernhofMuseum und das Schloss im Ort sowie auch die vielen Denkmäler, Kirchen und Burgen der Umgebung. Der Großteil der Einwohner geht heute in Ingolstadt oder Eichstätt zur Arbeit. Die Landwirtschaft hat an Bedeutung verloren, als alleinige Existenzgrundlade ist sie heute nicht mehr ausreichend und wird nur noch im Nebenerwerb betrieben.

► Ausführliche Geschichte von Hofstetten

Infotafeln an historischen Stätten

Aus dem Jahre der ersten urkundlichen Erwähnung gibt keine Gebäude oder Bilder mehr. Allerdings sind in den letzten 900 Jahren eine Reihe von Gebäuden entstanden die bis heute erhalten geblieben sind bzw. renoviert wurden.

Anläßlich der 900-Jahr Feierlichkeiten wurden an diesen Stätten Informationstafeln angebracht, wo nähere Information über die Entstehung und Geschichte dieser Orte nachzulesen sind.

Infotafel06-Kirche
Infotafel08-Schloss
Infotafel02-Bauernhofmuseum
Infotafel09-AltesSchulhaus3
Infotafel04-Bengel
Infotafel01-Veitskapelle

Historische Stätten damals und heute

Schloss-alt
Schloss-neu
Kirche-alt
Kirche-neu
Bauernhofmuseum-alt
Bauenhofmuseum-neu
Schulhaus-Kiga-alt
Schulhaus-Kiga-neu
Kreuzlache-alt
Kreuzlache-neu
Pfarrhof-alt
Pfarrhof-neu
Linde-alt
Linde-neu
GsandnerHofstettenALT
Gsandner2022

Festprogramm

Freitag 16.9.2022
20:00 Uhr 900er Party mit DJ Soundjunkie
im Stadl vom Bauerwirt , Eintritt 5 Euro

Samstag 17.9.2022
16:00 Uhr Eröffnung im Jura-Bauernhof-Museum
– musikalische Umrahmung mit der Blaskapelle Hitzhofen
– gemeinsames Abendessen
fürs leibliche Wohl sorgen Hofstettener Vereine


19:30 Uhr Vortrag Kreisheimatpfleger Dr. Karl Heinz Rieder
„Was geschah in Hofstetten vor 900 Jahren“


20:30 Uhr Sagenwanderung mit dem Kath. Frauenbund
Gemütlicher Ausklang im Festzelt und Weinbar im Stadl

Sonntag 18.9.2022
09:00 Uhr Hl. Messe in der Pfarrkirche St. Nikolaus
anschließend Weihe des neuen Kreuzes auf dem Friedhof


10:00 Uhr Frühschoppen mit Bayr. Schmankerl
und musikalischer Unterhaltung beim Woangerwirt
Vortrag Konrad Kögler : Das Leben auf dem Dorf
„in der guten alten Zeit“.


13:30 Uhr Kaffee & Kuchen im Kindergarten mit Kinderrätsel
und historischen Spielen


14:00 Uhr Tour durch Hofstetten mit Rätsel


17:30 Uhr Auslosung und Preisverteilung der Rätsel
im Stadl vom Bauerwirt mit Musik und Schmankerl


19:00 Uhr Vortrag Hans Buchberger im Saal vom Bauerwirt
Hofstetten in alten Fotografien

 

Führungen

Die Führungen finden am Sonntagnachmittag
um 14:00 /
14:45 / 15:30 / 16:15 Uhr statt, Dauer jeweils ca. 30 Min.

Dabei gibt es ein Rätsel mit Fragen zur Geschichte von Hofstetten. Bei den Führungen gibt es hierzu wertvolle Informationen. Die Preisverteilung findet ab 17:00 Uhr im Gasthaus Bauer statt.

  1. Kirche St. Nikolaus mit Turmbesteigung
    Kirchenpfleger Jürgen Reindl
  2. JuraBauernhofMuseum
    Museumswart Franz Frank
  3. Pfarrhof und Pfarrgarten
    Josef Sichert
  4. Jurahaus Alte Schule, Schloßstr. 4
    Siegfried Meixner
  5. Bengel Anwesen
    Sabina und Christian Meixner
  6. Schloss
    Außenbesichtigung möglich
Infotafel05-Kindergarten
Infotafel07-Pfarrhof
Infotafel02-Schwalben
Infotafel03-Baumpflanzung