Gemüse aus dem eigenen Garten: Erster Termin gefunden!

Erfolgreicher Gemüseanbau ist auch im eigenen Hausgarten möglich, sogar auf kleinstem Raum. Der Vorteil ist, dass der eigene Anbau die besten Voraussetzungen dafür liefert, gesundes Gemüse immer frisch ernten zu können. Um jedoch dieses Ziel zu erreichen, sind einige Punkte zu beachten.

Der Gartenbauverein Hofstetten lädt zum Erfahrungsaustausch Gemüseanbau im eigenen Garten ein. Ob „alter Hase“, oder völliger Neuling spielt keine Rolle. Wir werden zusammen einige Gärten besuchen und uns vor Ort zeigen lassen, wie und was hier alles angebaut wird. Dabei soll vorhandenes, praktisches Wissen über den Gemüseanbau ausgetauscht werden. Vielleicht findet ja der ein oder andere Neuling auch Interesse, sein eigenes Gemüse anzubauen. Ein eigener Schritt zu regionalen und gesunden Lebensmitteln. Geplant sind Termine in bereits festgelegten Gärten im Frühjahr (Aussaat) und im Sommer (Ernte). Weitere Infos bei Hans Miehling, Tel: 08406/1201 oder e-Mail: hans.miehling@t-online.de. Zum Flyer geht es hier.

Der erste Termin ist gefunden: Freitag, 20. Mai 2022 um 17 Uhr. Treffpunkt ist bei Lena Habicher, Gungoldinger Str. 15.

Sie wird uns ihren Garten zeigen und sicher viele Fragen beantworten. Danach werden wir noch den Garten von Katharina Eigner besuchen und – wenn Zeit ist – noch bei Hans Miehling vorbeischauen. Wer Zeit und Lust hat ist herzlich eingeladen teilzunehmen.

Das war die Jahreshauptversammlung 2022

Die Jahreshauptversammlung des Gartenbauvereins Hofstetten fand am 31. März 2022 im Landgasthof Buchberger statt und war außergewöhnlich gut besucht. Es war die erste Jahreshauptversammlung für den im Herbst letzten Jahres neu gewählten Vorstand. Der erste Vorsitzende, Michael Falk, freute sich, Bürgermeister Roland Sammüller, Altbürgermeister Andreas Dirr, die  anwesenden Gemeinderäte und den Referenten Gerd Buschmann begrüßen zu können. Das Protokoll der vorigen Versammlung mit Vorstandswahl am 28. Oktober 2021 wurde von Schriftführer Simpert Streller verlesen. Im Anschluss erinnerte Michael Falk in seinem launigen Tätigkeitsbericht an all die verschiedenen Aktivitäten des Vereins im abgelaufenen Jahr. Der Verein hatte sich auch mit dem Projekt Lebensinseln bei der Vielfaltsmeisterschaft  der Vielfaltsmacher beteiligt. Bei der Jahreshauptversammlung des Kreisverbandes für Gartenbau und Landschaftspflege am Samstag, 26. März. 2022 in Grösdorf, war dieser Beitrag ausgezeichnet und prämiert worden. Michael Falk überreichte Urkunde und Prämie an die beiden Schöpferinnen der Lebensinseln Hella Zinsmeister und Connie Kilcher. Nach dem Kassenbericht des Kassiers Stefan Waldmüller erfolgte die Entlastung des gesamten Vorstandes durch die anwesenden Mitglieder. Langjährige Mitglieder des Vereins wurden von Bürgermeister Roland Sammüller geehrt. Unter dem Tagesordnungspunkt Verschiedenes, Wünsche, Anträge wurde nur die Frage nach dem jüngst verschwundenen Ortsschild von Hofstetten an der Pfünzer Straße gestellt. Diese Frage konnte von Bürgermeister Sammüller zufriedenstellend beantwortet werden (Vandalismus). Zum Schluss dieser abwechslungsreichen Jahreshauptversammlung informierte Gerd Buschmann in seinem Vortrag detailliert über die bestimmenden Faktoren für die Bodenfruchtbarkeit. Dieser Vortrag bot auch alten Hasen manch wertvollen Tipp.

Bestimmende Faktoren der Bodenfruchtbarkeit
Sehr gut besuchte JHV
Die Schöpferinnen der Lebensinseln
Urkunde Vielfaltsmacher 2022
Ehrung langjähriger Mitglieder

Neue Vorstandschaft

Die sehr gut besuchte Mitgliederversammlung hat entschieden: Am Donnerstag, den 28.10.2021, wurde unter der Leitung von Bürgermeister Roland Sammüller und Wahlhelfer Gerhard Kögler die Vorstandschaft des Gartenbauvereins Hofstetten einstimmig neu gewählt. Erster Vorsitzender ist nun Michael Falk, die neue zweite Vorsitzende ist Connie Kilcher,  Kassier bleibt Stephan Waldmüller, neuer Schriftführer ist Simpert Streller. Die Beisitzer sind Werner Budde, Andreas Gangauf, Rosi Kaupp, Sebastian Kurpiers, Ralf Lückmann und Hans Miehling. Kassenprüfer bleiben Rupert Klinger und Martin Schroll.

Nach der Wahl bedankte sich die bisherige erste Vorsitzende Brigitte Gangauf mit einem Blumengesteck bei dem bisherigen zweiten Vorsitzenden Gerhard Fieger und jedem einzelnen  Mitglied aus ihrem Team. Ebenso bedankte sich Michael Falk bei Brigitte Gangauf und ihrem Team für ihr besonderes Engagement in den vergangenen Jahren. Sehr erfreut zeigte sich Michael Falk über die Zusicherung von Brigitte Gangauf, dass sie auch bei allen zukünftigen Anliegen der neuen Vereinsführung mit Rat und Tat zur Seite stehen wird.

Ein besonderes Anliegen der neuen Vereinsführung wird die Artenvielfalt sein. Daher beteiligt sich der Gartenbauverein Hofstetten auch mit dem von Connie Kilcher und Hella Zinsmeister ins Leben gerufenen Projekt Lebensinseln bei dem aktuellen Wettbewerb der Vielfaltsmacher, eine Initiative des bayerischen Landesverbandes für Gartenbau und Landschaftspflege.

Artenvielfalt war auch das Thema des sich anschließenden Fachvortrages von Anne Fröhlich, Kreisfachberaterin für Gartenbau und Landschaftspflege und zukünftige Koordinatorin für Nachhaltigkeit und Klimaschutz im Landkreis Eichstätt. In ihrem Vortrag Naturnahe Gärten – Lebensraum für Mensch und Tier zeigte sie einfache Möglichkeiten auf, wie man auch in kleinen Gärten durch naturnahe Elemente zunächst Lebensräume für Insekten schaffen kann, wodurch wiederum Vögel und Igel magisch angezogen werden. Immerhin ist die Gesamtfläche aller Gärten in Deutschland größer als die Gesamtfläche aller deutschen Naturschutzgebiete. Eine angeregte Diskussion, gefolgt von einem geselligen Beisammensein rundeten diesen gelungenen Abend im Gasthaus Bauerwirt in Hofstetten ab. Ein herzlicher Dank geht auch an Martin Pauleser für die Dokumentation der Veranstaltung, sowohl per Foto als auch per Internet.

 

Sehr gut besuchte Mitgliederversammlung
Beste Stimmung
Aufmerksame Zuhörer
Anne Fröhlich
Die neue Vorstandschaft
Von links: Hans Miehling, Sebastian Kurpiers, Stefan Waldmüller, Rosi Kaupp, Werner Budde, Connie Kilcher und Michael Falk. Nicht auf dem Bild: Andreas Gangauf, Ralf Lückmann und Simpert Streller
Menü