Neue Leitungen für die Hochspannungsmasten

30.3.2022 mp – Die Hochspannungsleitungen die von Wettstetten über Hofstetten nach Walting verlaufen, bekommen in den nächsten Wochen neue „Kabel“, weil die alten Kabel in die Jahre gekommen sind durch Wind, Wetter und der Hochvoltstrombelastung. Diese Kabel sind ca. 5cm dick und bestehen aus 42 Aluminium- und 7 Stahldrähten, welche die enorme Spannung der Seile sicher stellen. Diese müssen nun nach ca. 40 Jahren erneuert werden. Die neuen Kabel sind in der Oberfläche rauh, sandgestrahlt. Dadurch wird das Brummen vermindert.

Dazu werden zurzeit am „Herbichl“ Metallplatten verlegt und Kabelrollen gelagert, damit der Betreiber hier seine die neuen Kabel austauschen kann. Diese tonnenschweren Metallplatten werden mit LKW`s angeliefert und mit dem LKW-Kran verlegt. Ohne diese Platten würden die Fahrzeuge und die gelagerten Kabeltrommeln in der Erde versinken. Die 14 Kabeltrommeln mit den 3.300m langen Kabeln haben ein Gewicht von ca. 7 to je Trommel werden auf den Metallplatten bis zur Monate zwischengelagert.

Die gesamte Aktion wird für eine Seite bis Ende Juni durchgeführt. Die andere Seite ist weiterhin in Betrieb – oben mit 350.000 KV und unten mit 220.000 KV. Die neuen Leitungen werden mit Spann- und Zuganlagen über Rollen gegen die alten ausgetauscht. Dazu steht in Hofstetten am Herzbichl eine Seilwinde und eine in Inching. Wenn die Winde in Inching zu ziehen beginnt, schaltet sich die Winde in Hofstetten automatisch ein. Zusätzlich wird der gesamte Vorgang ständig von mehreren Personen am Boden und auf den Masten überwacht.

Menü